Bekomme kein Orgasmus! Frauen und Orgasmusprobleme.

Bekomme kein Orgasmus! Frauen und Orgasmusprobleme.

Sex ist eine der schönsten Nebensachen der Welt und nakte Frau im Bettda wiegt es natürlich besonders schwer, wenn Mann oder Frau keinen Orgasmus bekommt. Internationale Studien besagen, dass es sich hier um ein nicht seltenes Problem handelt. Auch wenn dieses Thema in der Öffentlichkeit nahezu gar nicht behandelt wird. Zwei Drittel aller Frauen bekommen beim Sex nur selten oder gar überhaupt keinen Orgasmus.

 

Gründe für dieses „Problem“ gibt es viele. Zum einen sind es seelische und körperliche Ursachen, die dafür verantwortlich sind, dass Frauen keinen Orgasmus bekommen. Die häufigste Ursache dafür, dass sich kein Orgasmus einstellt, liegt aber eher im zwischenmenschlichen Bereich.

 

Die meisten kerngesunden, voll orgasmusfähigen Frauen können einfach keinen Orgasmus bekommen – weil sie sich selbst im Weg stehen. Kein Orgasmus ist nicht schön, kann aber verschiedene Ursachen und Lösungswegen haben.

 

Sex ist gleichbedeutend mit Intimität und Vertrauen. Deswegen haben es viele Frauen gerade zu Beginn einer Beziehung Frauen schwer, diese Nähe zuzulassen und sich dem Partner vollkommen hinzugeben. Eine aktuelle Orgasmus-Studie der Temple Universität in Philadelphia zeigt, dass die Damen häufig nicht zum Höhepunkt kommen, weil sie dem Partner nicht genug vertrauen.

 

32 We-Vibe Tango p3Kein Orgasmus heißt aber nicht: keine Lösungsmöglichkeit. Für Frauen, die Nähe zum männlichen Partner nicht zu lassen können und die daher immer wieder keinen Orgasmus bekommen, bietet sich eine Alternative an. Vielleicht führt die Verwendung von Bettspielzeug zum Ziel. Ob nun für sich allein im stillen Kämmerlein oder gemeinsam mit einem Partner, der kleine surrende Freund kann hier weiterhelfen. Besonders wichtig in diesem Zusammenhang ist die Gewinnung von Vertrauen. Durch den Einsatz eines Vibrators kann Frau die eigene Hemmung vor zuviel Nähe vielleicht überbrücken. Hier kann Frau ein gewisses Maß an Distanz wahren, aber sich trotzdem dem Partner öffnen. Und die sanfte oder kräftige Massage des Spielzeuges eröffnet ganz neue Dimensionen der Freude.

 

Kein Orgasmus – Ursache Nummer zwei ist das reale Leben. Viele Beziehungen leiden vor allem in erotischer Hinsicht unter dem alltäglichen Stress. Arbeit und Hobby, der eigene Haushalt und alle möglichen anderen Pflichten lenken ab und bieten vor allem kaum Zeit für ein entspanntes Beisammensein. Hier kommt es darauf an, Sex nicht als zusätzlichen Eintrag im Kalender zu sehen, sondern Zeit, die der eigenen Entspannung dient, in der alle Sorgen vergessen werden können. Wenn Ihr Liebster also freudig erregt zu Hause auf Sie wartet, bitten Sie ihn einfach, Ihnen ein heißes Lelo Soraya p2Bad einzulassen oder die Schläfen zu massieren, bevor Sie sich in die Horizontale begeben. Je entspannter Sie ist, desto eher wird sie sich der „Erregungszone“ nähern, in der sich der entspannende Höhepunkt einstellt. Zusätzlich lässt sich das Sexleben durch den Einsatz kleiner oder großer Spielzeuge natürlich bereichern. Ein weiterer Grund, dass Frauen keinen Orgasmus bekommen ist, dass Sie ihren eigenen Körper besonders kritisch betrachten und sich sozusagen während der erotischen Spiele Gedanken darüber machen, ob sie hübsch oder sexy genug sind. Wie bei vielen anderen Gelegenheiten auch, gilt: Nur mit freiem Kopf kommt man zum Ziel. Orgasmusprobleme liegen also hier eindeutig daran, dass Frau nicht richtig bei der Sache ist und denkt, der Partner würde die ganze Zeit den eigenen Körper kritisch prüfen und nicht gut finden. Hier kann Frau durch die Verwendung von Hilfsmitteln und Sexspielzeugen ganz einfach den Fokus auf das Werkzeug richten. Dadurch wird das eigene Liebesspiel abwechslungsreicher und Beide konzentrieren sich nicht mehr nur auf die Rundungen, die Frau vielleicht nicht gefallen. Für den Mann kommt so neuer Pep ins Spiel, er lernt die Frau neu kennen und so können beide gemeinsam das Orgasmusproblem lösen. Einfach mal in einen entsprechenden Store gehen oder im Internet gemeinsam mit dem Partner nach einem Spielzeug suchen.

 

Oder einfach mehrere mitnehmen, zum Beispiel für jeden Wochentag einen. So bleibt das Liebesleben stets frisch und das Problem „Kein Orgasmus“ kann schnell der Vergangenheit angehören. Einfach mal den Kopf freibekommen und ein paar neckische kleine Spielzeuge mit einbeziehen. Das kann das Liebesleben erheblich aufpeppen. Oder einfach mal ganz in Ruhe nur auf sich selbst konzentrieren und dann von einem kleinen Helferlein verwöhnen lassen.

 

Das wichtigste ist aber: Kein Orgasmus zu bekommen, ist kein Verbrechen. Landläufig herrscht die Meinung vor, dass eine rauschende Liebesnacht nur dann erfolgreich ist und als rauschende Liebesnacht bezeichnet werden darf, wenn sich auch tatsächlich ein bombastischer Höhepunkt eingestellt hat. Das ist vor allem dadurch problematisch, weil sich viele Frauen dadurch unter Druck setzen und das Ganze nicht richtig genießen, wenn sie keinen Orgasmus bekommen. Aber das ist nicht Sinn und Zweck der Sache. Unter Druck funktioniert selbstverständlich nichts richtig und nur, wenn man sich frei fühlt, kann man sich fallen lassen. Wenn man dafür ein kleines Hilfsmittel mit Batterie verwendet, warum nicht?!

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
By | 2014-12-13T16:19:06+00:00 April 15th, 2014|Wissenswertes|0 Comments

Leave A Comment

13 + 6 =