Nexus G-Rider Test

Nexus G-Rider Test

Der Nexus G-Rider ist ein Prostata-Vibrator, dessen außergewöhnliche Form direkt ins Auge sticht. Er besteht aus medizinischem Silikon und überzeugt auch sonst mit seiner hochwertigen Verarbeitung. Geeignet ist er als anales Sextoy sowohl für Männer als auch für Frauen. Er misst in der Länge 12,6 cm und wird mittels AAA-Batterie betrieben.

 

Nexus G-Rider

Analvibrator/ Analplug

Allgemeine Bewertung

Material

Intensitäten

Lautstärke

Energie

Unsere Note

Besonderheiten

Silikon

5 Stufen

Normal

Batterie

Herausnehmbares Bullet

 

 

Nexus G-Rider

In unserem Test haben wir den Nexus G-Rider ausführlich unter die Lupe genommen. Dabei haben wir zunächst das Design und die Anwendung betrachtet. Zu den weiteren Test-Kriterien gehörten auch die Reinigung, die einzelnen Funktionen und die Inbetriebnahme des Sextoys sowie die Lautstärke, die Stromversorgung und die verschiedenen Features. Des Weiteren haben wir uns mit dem Preis-/Leistungsverhältnis auseinandergesetzt und geschaut ob der Preis überhöht oder angesichts der Ausstattung gerechtfertigt ist. Alles in allem möchten wir euch mit unserem Test einen genauen Einblick übermitteln, um euch eine eventuelle Kaufentscheidung des Vibrators zu erleichtern und um detailliert dessen Schwächen und Stärken aufzuzeigen.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

Features

  • Hochwertige Verarbeitung aus medizinischem Silikon
  • 5 Vibrationsgeschwindigkeiten
  • Herausnehmbare Vibrationseinheit, um Vibrator unbeschadet reinigen zu können

Pro

  • Hochwertige Verarbeitung
  • Intensive Vibrationsstufen

Contra

  • Nicht wasserdicht x
  • Batteriebetrieb x

Fazit

Qualitativ hochwertiger Anal-Vibrator für Frau und Mann für die intensive Stimulation inklusive 5 leistungsstarken Vibrationsstufen mit formstarker und trotzdem flexibler Form.
→Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Design

Der Nexus G-Rider macht aufgrund seiner außergewöhnlichen Form optisch einiges her. Er kann in drei Bereiche und zwar in Schaftspitze, Hals und Griff unterteilt werden. Die Spitze steht nach vorne hin etwas über und weist einen Durchmesser von rund 2,5 cm auf. Der Hals weist einen leichten Schwung auf, ist oben etwas breiter und wird zum Griff hin schmaler. An der breitesten Stelle misst der Hals um die 4,2 cm und an der schmalsten Stelle 2,0 cm. Insgesamt misst der Schaft stolze 12,6 cm, wovon rund 10 cm in den Anus eingeführt werden können. Der Griff ist 3,7 cm breit und 12 cm lang. Aufgrund der Bananenform ist der Nexus G-Rider leicht zu händeln, wobei sich auf der Vorderseite des Griffes noch zusätzlich Noppen befinden. Leider fällt der Lieferumfang beim Nexus G-Rider sehr spärlich aus, so dass Zubehör wie eine Aufbewahrungstasche oder Gleitgel separat erworben werden müssen. Erhältlich ist der Nexus G-Rider in folgenden Farbvariationen:

  • Rot
  • Schwarz
  • Pink

→Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Anwendung

Beim Nexus G-Rider handelt es um einen Prostata-Vibrator. Somit ist er ausschließlich für die anale Stimulation geeignet. Dabei kann er sowohl von Mann als auch von Frau genutzt werden. Als Ergänzung zum Liebesspiel bei Paaren ist er ebenfalls uneingeschränkt zu empfehlen. Dank seiner kompakten Maße ist der Nexus G-Rider nämlich sowohl für Anfänger als auch für Profis im Bereich der analen Anwendung geeignet. Wichtig ist nur Gleitgel zu benutzen, um das Einführen des G-Rider zu erleichtern und das Gefühl zu intensivieren. Dabei sollte ausschließlich Gleitgel auf Wasserbasis zum Einsatz kommen, damit die hochwertige Silikon-Oberfläche des Nexus G-Rider keinen Schaden nehmen kann. Durch das flexible und leicht biegsame Material gestaltet sich die Anwendung sehr einfach und intuitiv. Dank des glatten Bodens kann der Nexus G-Rider sowohl liegend und sitzend zum Einsatz kommen. Ein weiteres Highlight stellt beim G-Rider der Schaft dar, da dieser noch mit Noppen versehen wurde, die für eine zusätzliche Stimulation des Dammbereichs sorgen sollen.

→Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Nexus G-Rider auch für Paare geeignet?

Der Nexus G-Rider dient primär der Penetration des Mannes. Er dient eher dem Solo-Vergnügen, kann aber auch hervorragend im Vorspiel integriet werden. So könntest du deinen Partner beispielsweise anal verwöhnen. Bei fortgeschrittenen Pärchen, kann der Nexus G-Rider aber auch bei der aktiven Person im Anus stecken, während er seinen Partner penetriert.

→Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Reinigung

nexus-g-rider-1Die Reinigung gestaltet sich beim Nexus G-Rider ebenfalls sehr einfach und unkompliziert. Ein wenig Wasser und milde Seife reicht um den Nexus G-Rider zu reinigen. Damit eine bestmögliche hygienische Verwendung gewährleistet werden kann, sollte der Nexus G-Rider allerdings mit einem speziellen Toy-Cleaner vor und nach jeder Anwendung gereinigt werden. Dieser reinigt und desinfiziert gleichzeitig. Erhältlich sind Toy Cleaner jedem gut sortierten Online-Sexshop oder im Handel vor Ort für kleines Geld. Beachtet werden sollte hierbei, dass es sich um einen Cleaner speziell für FDA- zertifiziertes Silikon handelt. Wasserdicht ist der Nexus leider nicht, nur Spritzwasser stellt keinerlei Probleme dar, da das Batteriefach mit einer Dichtung versehen wurde.

Hinweis: Damit die Reinigung unbeschadet vonstatten gehen kann, sollte die Vibrationseinheit beim Nexus G-Rider unbedingt vorher komplett herausgenommen werden.

→Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Funktionen

Nach dem Einlegen der AAA-Batterie ist der Nexus G-Rider auch schon einsatzbereit. Ausgestattet ist er mit 5 verschiedenen Vibrationsprogrammen sprich Vibrationsgeschwindigkeiten, die von einem leistungsstarken Motor ermöglicht werden. Power-Knopf und Batteriefach befinden sich unten drunter am Griff. Über den Power-Knopf wird der Nexus G-Rider zum einen eingeschaltet und zum anderen werden über diesen Knopf auch die Vibrationsprogramme reguliert. Mit einem erneuten Druck auf die Taste verstärkt der Rider somit jeweils seine Vibrationsgeschwindigkeit. Da es nur einen Bedienknopf gibt, gestaltet sich die Handhabung kinderleicht. Wichtig zu erwähnen ist auch, dass der Bedienknopf sehr leicht zu erreichen ist, so dass man sich beim Verwöhnprogramm nicht ständig mit dem erneuten Suchen der Taste beschäftigen muss.

 

→Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Lautstärke

Auch wenn der Hersteller beim Nexus G-Rider mit einer super leisen Vibration wirbt, ist die Vibration bei den stärkeren Vibrationsstufen doch schon deutlich zu hören. Daher sollte er für die diskrete Anwendung nur in den eigenen vier Wänden zum Einsatz kommen.

Der Akku

Für die Inbetriebnahme benötigt der Nexus G-Rider eine AAA-Batterie, die in das Batteriefach eingelegt wird, welches sich unterhalb des Griffes befindet. Somit ist der Rider leider nicht mit einem Akku ausgestattet. Wer ein ausgiebiges Verwöhnprogramm plant, sollte daher immer die passenden Batterien im Haus haben.

Der Preis

Der Nexus G-Rider ist aktuell für einen Preis von rund 48 Euro zu haben. Aufgrund seiner hochwertigen Verarbeitung mit medizinischem FDA geprüftem Silikon und den 5 Vibrationsprogrammen liegt der Preis absolut in einem fairen Rahmen. Auch wenn die Aufladung via Akku leider nicht möglich ist und Batterien stetig nachgekauft werden müssen.

 

Features

  • Typ: Prostata-Vibrator
  • Hersteller: Nexus
  • Material: medizinisches FDA geprüftes Silikon
  • 5 Vibrationsgeschwindigkeiten
  • Länge: 12,6 cm
  • Durchmesser: dickste Stelle 4,2 cm; dünnste Stelle 2,0 cm
  • Durchmesser Schaftspitze: 2,5 cm
  • Eindringtiefe: ca. 10 cm
  • Batteriebetrieb 1 AAA-Batterie
  • Vibrationseinheit komplett herausnehmbar
  • Nur spritzwassergeschützt
  • Biegsam, flexibel und formstark
  • Farben: Schwarz und Rot

→Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Pro und Contranexus-g-rider-7

Pro

  • Einfache Bedienung über lediglich eine Tipptaste (Powerknopf)
  • Formstabile und trotzdem biegsame Schaftspitze
  • Herausnehmbare Vibrationseinheit
  • Medizinisches FDA-geprüftes Silikon, hygienisch und samt-weich auf der Haut
  • 5 Vibrationsgeschwindigkeiten von ganz sanft bis ganz intensiv
  • Zur zusätzlichen Stimulation vom Dammbereich besitzt der Schaft Noppen
  • Kann dank des glatten Bodens sowohl liegend auch als sitzend genutzt werden

Contra

  • Nur spritzwassergeschützt x
  • Kein Akku, nur Batteriebetrieb möglich x
  • Bei intensiver Vibrationsstufe hohe Geräuschentwicklung x

→Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Besonderheiten

Der Nexus G-Rider verfügt nicht nur über ein angenehmes Material, welchs flexibel, biegsam sowie dehnbar ist, sondern besitzt auch ein vibrierendes Bullet, das den Nexus mit starken Vibrationen versorgt und herausnehmbar ist. Das Bullet kann auch allein genutzt werden und bestimmte Regionen am Körper massieren.

→Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Fazit

nexus-g-rider-8Der Nexus G-Rider ist ein Vibrator für die anale Anwendung der in jedem Fall im Test überzeugen konnte. Er punktet durch seine hochwertige Verarbeitung, da medizinisches Silikon verwendet wurde, welches nicht nur besonders hygienisch in der Anwendung ist, es fühlt sich auch sehr angenehm weich auf der Haut an und lässt sich problemlos reinigen. Des Weiteren sind die 5 Vibrationsgeschwindigkeiten hervorzuheben, so dass für jeden Geschmack die richtige Vibrationsstufe vorhanden sein sollte. Angefangen bei der ganz sanften Stimulation bis hin zu intensiven und sehr starken Stufe, kann der Nexus G-Rider perfekt an die jeweilige Stimmung angepasst werden. Dabei ist der Bedienknopf, der sich unterhalb des Schafts befindet problemlos zu erreichen, so dass die Bedienung absolut intuitiv vonstatten gehen kann. So kann man sich zu 100 Prozent auf sein Verwöhnprogramm konzentrieren. Leider hat der Nexus G-Rider auch ein paar Schwächen. Eine davon ist die Stromversorgung, diese erfolgt nämlich ausschließlich via AAA-Batterie und dass kann schon etwas lästig sein, ist aber hinsichtlich der anderen vielen Vorzüge des Nexus G-Rider absolut zu verschmerzen. Wer mit diesem kleinen Defizit leben kann und auf der Suche nach einem leistungsstarken Anal-Vibrator ist, der kann beim Nexus G-Rider nicht viel falsch machen und somit kann für den Nexus G-Rider auch eine absolute Kaufempfehlung ausgesprochen werden.

→Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Erfahrungsberichte

Hans: Toll!

♥♥♥♥

Der Durchmesser hat mich beim ersten Mal doch sehr überrascht. Habe etwas Zeit benötigt aber mit Geduld, klappt die Einführung ganz gut. Durch Anspannung sowie Entspannung, kann man das kribbelnde Gefühl selbst gut beeinflussen. Hat man für sich die passende Vibration gefunden und eingestellt, kann die zusätzliche Stimulationen große Feuerwerke generieren. Finde den Nexus G-Rider echt super klasse!

 

Andi: Gute Unterstützung!

♥♥♥♥

Nexus kam bei mir schon ziemlich oft zum Einsatz! Kann nur sagen, dass ich wirklich sehr zufrieden bin mit diesem Analvibrator. Er verfügt über 5 Vibrationen und bietet genug Auswahl. So findet jeder sicherlich sein passendes Programm. Erotische Fantasien, kann ich mit dem Nexus G-Rider sehr gut ausleben.

 

Elias: Vorsicht bei der Reinigung…

♥♥♥♥

Vor einigen Jahren habe ich angefangen, mich auch über die Prostata zu stimulieren, und schon das ein oder andere Spielzeug dafür ausprobiert. Dieser Prostatavibrator spricht mich am meisten an. Zwar ist er im vergleich zu anderen Modellen, die ich schon hatte etwas teuer aber dafür wird man auch mit kraftvollen Vibrationen sowie einer perfekten Form belohnt. Zwar muss ich zusätzlich meine Hand am Penis anlegen, um einen Höhepunkt zu erreichen, dafür aber ist der Orgasmus umso intensiver. Das Material ist sehr gut. Fühlt sich angenehm an und ist leicht zu reinigen. Ich würde die Vibrationeeinheit dafür aber vorsichtshalber aus dem Vibrator nehmen. Ich habe meinen nämlihc aus diesem Grund versehentlich geschrottet. Trotzdem würde ich mir den Vibrator jederzeit wieder zulegen!

Positiv:

Einführung ist sehr einfach, würde Anfängern aber zu ausreichend Gleitgel raten sowie Geduld.

Vibrationen sind stärker als be diversen konkurrenten. Die Massage erfolgt sehr intensiv und habe ich viel kraftvoller empfunden als bei anderen Analvibratoren.

Vibrator kann auch über eine längere Zeit getragen werden, ohne, dass er rausrutscht oder unangenehm wird. Der Sitz ist sehr gut.

Material ist angenehm und fühlt sich sehr gut an.

Neutral

Reinigung sollte sehr vorsichtig erfolgen. Der Vibrator ist nur Spritzwassergeschütz und es ist ratsam, die Vibrationseinheit herauszunehmen.

Negativ:

Teuer. Ansonsten keine Beanstandung.

 

 

Willi: Teufelskerl!

♥♥♥♥

Wer hätte gedacht, dass der Vibrator so eine unglaubliche Power hat? Geht ab, wie Schmidts Katze 🙂

Meiner Meinung nach, sollte man für den Nexus G-Rider schon etwas Erfahrung mit Prostatavibratoren mitbringen. Er ist recht groß und durch die sehr abenteuerlichen Form nicht soo leicht einzuführen. Bedarf also etwas Geduld (kann in der Anleitung auch nachgelesen werden).

Viel Gleitgel ist ein muss! Langsam und behutsam einführen!!!

Die kräftigen Vibrationen stimulieren die Prostata sehr intensiv 🙂

Zur Verfügung stehen 5 verschiedene Vibrationsprogramme. Die Power ist ausreichend für dieStimulation, sodass man keine zusätzliche Hilfe per Hand benötigt.

Die Form von Nexus G-Rider erlaubt auch ein angenehmes Tragen, während des Alltags.

Zum Material: Es ist schön weich, riecht nicht und ist einfach zu reinigen. Mann sollte nur die Vibrationseinheit vorher rausnehmen, da der Vibrator nicht wasserdicht ist.

 

Ingolf: Gut aber Bedienung hätte besser sein können.

♥♥♥♥

Das angenehme Material aus Silikon ist weich und bietet ein angenehmes Tragekomfort. Es rutscht nicht raus und die Vibrationsstufen sind stark und verwöhnen sehr intensiv. Hätte mir allerdings ne Fernbedienung gewünscht, da sie hier sehr sinnvoll gewesen wäre. Deswegen einen Punkt abzug.

 

→Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Bildquellen:

  • @amazon.com

← Zurück zur Übersicht Testberichte

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
By | 2016-05-10T11:59:50+00:00 April 19th, 2016|Testberichte|0 Comments

Leave A Comment

18 + sechs =